CCH Erweiterung

Bauherr: 
Hamburg Messe und Congress GmbH
Bauzeit / Planung: 
Leistungsphasen 1-4
Standort: 
Marseiller Straße

Wie soll eine Messehalle aussehen, damit man sie nicht sieht?

Kernaufgabe war die Integration einer 7000 m2 großen Messehalle in die Parklandschaft „Planten un Bloomen“, ohne dass die Halle dominant in Erscheinung tritt. Darüber hinaus wurden Konferenzflächen angebaut. Die Planung stand unter hohem emotionalen Druck durch die Hamburger Bürgerschaft, die ein „Stück aus Hamburgs Herz“ in Gefahr sah, und deren Zustimmung für die Projektdurchführung unabdingbar war.

Durch das Eingraben der Halle und Anschütten und Bepflanzen des Geländes wurde der für das CCH dringend notwendige Raum „versteckt“. Das begehbare und als Garten gestaltete Hallendach jedoch steht der Öffentlichkeit zur Verfügung. So konnte ohne Flächenverlust für den Park ein Mehrwert für den Besucher geschaffen werden.

Das Stück aus Hamburgs Herz wurde mit einem Bypass zurückgegeben.

Seite Versenden